Show simple item record

dc.rights.licensehttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode.denone
dc.contributor.authorDhawan, Nikita
dc.date.accessioned2019-02-19T09:52:47Z
dc.date.available2019-02-19T09:52:47Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.issn1433-6359none
dc.identifier.urihttps://www.genderopen.de/25595/969
dc.description.abstractDie letzten Jahrzehnte haben bisher nicht gekannte soziokulturelle und rechtliche Errungenschaften gebracht, unter anderem die Entkriminalisierung von Homosexualität und die Anerkennung der Menschenrechte sexueller Minderheiten in vielen Ländern dieser Welt. Doch diese Errungenschaften wurden auch einer heftigen Kritik unterzogen, indem aufgezeigt wurde, wie sie zugleich zu queerem Rassismus, Homonationalismus und einer imperialistischen Agenda der global gay politics führen. Der vorliegende Essay ist ein Versuch, diese verstörenden Entwicklungen innerhalb queerer Politiken in ihrer Komplexität darzulegen. Zugleich wird argumentiert, dass eine Politik des Anti-Homonationalismus mit einer Staatsphobie verbunden ist, die dazu führt, dass der ausschließliche Fokus auf queeren Rassismus im globalen Norden es unmöglich macht, homophobe und heteronormative Praxen und Strukturen innerhalb migrantischer Communities ebenso wie in der postkolonialen Welt zu adressieren.none
dc.description.abstractThe past decades have been ones of unprecedented sociocultural and legal gains for queer politics. But these achievements have been accompanied by a severe critique of queer racism and of the imperialist agenda of global gay politics. While supportive of the urgency of critiquing the complicities of Western queer politics in neoliberal, imperial discourses, the essay argues that the politics of anti-homonationalism represents a form of state-phobia so that the sole focus on queer racism in the global North neglects to address heterosexism and homophobia in diasporic and postcolonial contexts.
dc.language.isogernone
dc.subjectHomosexualitätnone
dc.subjectQueernone
dc.subjectRassismusnone
dc.subjectNationalismusnone
dc.subjectMigrationnone
dc.subject.ddc300 Sozialwissenschaftennone
dc.titleHomonationalismus und Staatsphobienone
dc.typearticle
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.25595/963
dc.source.pageinfo38-51none
dc.type.versionpublishedVersionnone
dc.source.journalFemina politica : Zeitschrift für feministische Politik-Wissenschaftnone
dc.source.issue1none
dc.source.volume24none
dc.title.subtitleQueering Dekolonisierungspolitiken, Queer-Politiken dekolonisierennone
dc.identifier.pi10.3224/feminapolitica.v24i1.19250none
local.typeZeitschriftenartikel
local.data.provenanceDiese Publikation wird zur Verfügung gestellt in Kooperation mit dem Verlag Barbara Budrich.


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record