Zur Kurzanzeige

dc.rights.licensehttps://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/legalcode.denone
dc.contributor.authorLaufenberg, Mike
dc.date.accessioned2018-08-20T12:39:03Z
dc.date.available2018-08-20T12:39:03Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.issn2197-2567none
dc.identifier.urihttps://www.genderopen.de/25595/459
dc.description.abstractDer von Bund, Kommunen und Selbsthilfeorganisationen ausgerufene „demenzfreundliche“ Umbau der Gesellschaft wird einer kritischen Analyse unterzogen. Hierfür werden die polit-ökonomischen und wohlfahrtstaatlichen Rahmenbedingungen des sozialpolitischen Konzepts der „sorgenden Gemeinschaft“ rekonstruiert, welches die Zivilgesellschaft zu einer wesentlichen Akteurin „demenzsensibler“ Kommunen erklärt. Unter den gegebenen Bedingungen läuft diese Entwicklung Gefahr, den mangelnden Ausbau sozialstaatlicher Transfer- und Dienstleistungen in der Altensorge abzufedern. Am Beispiel des Konzepts der „demenzfreundlichen Kommune“ wird gezeigt, dass bürgerschaftliche Sorgepraktiken Menschen mit Demenz zugleich Emanzipationsgewinne in Form von steigender sozialer Partizipation und Selbstbestimmung ermöglichen. Ausgehend von diesem Spannungsverhältnis wird ein Vorschlag unterbreitet, wie gemeinwesenorientierte Care-Arrangements jenseits der Dichotomie von sozialstaatlichem Sparmodell und idealistisch verklärter Sorgegemeinschaft zu fassen wären.none
dc.language.isogernone
dc.subjectSorgearbeitnone
dc.subjectSozialpolitiknone
dc.subjectPartizipationnone
dc.subjectWohlfahrtsstaatnone
dc.subjectWirtschaftnone
dc.subjectKrankenpflegenone
dc.subject.ddc361 Soziale Probleme und Sozialhilfe im Allgemeinennone
dc.subject.ddc330 Wirtschaftnone
dc.subject.ddc616 Krankheitennone
dc.titleSorgende Gemeinschaften?none
dc.typearticle
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.25595/453
dc.source.pageinfo77-96none
dc.type.versionpublishedVersionnone
dc.source.journalSub\urban : Zeitschrift für kritische Stadtforschungnone
dc.source.issue1none
dc.source.volume6none
local.notes.internCC BY NC ND 3.0none
dc.title.subtitle‚Demenzfreundliche Kommunen‘ zwischen sozialstaatlichem Sparmodell und Emanzipationsgewinnnone
local.typeZeitschriftenartikel


Dateien in dieser Publikation

Thumbnail

Diese Publikation erscheint in:

Zur Kurzanzeige